TRIGGER

TRIGGER

eine Ausstellung von Eva Schmeckenbecher

vom 26. Mai bis 20. Juni 2018
Vernissage: 26. Mai 























































Die Arbeit von Eva Schmeckenbecher bewegt sich zwischen den Medien Fotografie, Video, Zeichnung und Installation.
Ihre Arbeitspraxis führt durch eine Fülle an Fragmenten und Aufnahmen, mit denen sie durch verschiedene Eingriffe und Handlungen in Dialog tritt: sortieren, zerlegen, neu zusammensetzen, beschichten, in den Raum bringen, wiederum ablichten oder filmen usw.

Der Kiosk am Reileck ist für sie ein Gegenüber, das sie fotografisch erkundet und kartografiert, um eine Installation dafür zu entwickeln.
Er ist gleichzeitig Auslöser und Schauplatz selektiver Prozesse aus Durchsichtung, Deutung und Neuentwurf.




Die Ausstellung wird gefördert durch die Stiftung Kulturwerk der VG Bild-Kunst, das Land Sachsen-Anhalt und die Stadt Halle (Saale).




KIOSKMUSIK 002

KIOSKMUSIK 002 – Tropische Melodien 

von und mit Muskelberg3k, Mad Linn sowie Tim Rosenbaum
am 2. Juni 2018 von 14:00 bis 18:00 Uhr












Am 2. Juni startet um 14.00 Uhr die zweite Auflage der „Kioskmusik“. Die Veranstaltungsreihe, initiiert und realisiert von Tim Rosenbaum, findet jeweils parallel zu den aktuellen Ausstellungen am Kiosk hr.fleischer statt.

Die "Kioskmusik 002" steht unter dem Motto „Tropische Melodien“. Aus Bude wird Gewächshaus. Muskelberg3k schwingt die Liane von Dresden nach Halle und spielt seine Trommelmusik. Mad Linn verschreibt sich unter anderem dem in der afroamerikanischen Funk- und Soul-Musik verwurzelten Wortsport.

Mehr Informationen zu den Künstler*innen:
Mad Linn (https://soundcloud.com/mad-linn)
Muskelberg3k

 

 

Soundradtour mit Hörspiel auf Verlangen

Soundradtour mit Hörspiel auf Verlangen
»Bühne sucht Bretter, Fahrrad vorhanden«Sonntag, 27. Mai 2018
Start 10:30 Uhr am Kiosk




Der Kiosk am Reileck ist Teil des Veranstaltungsprogramms zum Tag der Freien Theater in Halle unter dem Titel "Bühne sucht Bretter, Stühle vorhanden."
Fettet die Ketten und kommt mit zur Radtour! 10:30 Uhr ist Treffpunkt am Kiosk, wo unser herzallerliebster Kunstraum in Bezug auf die Freie Theaterszene Halles vorgestellt wird.
Von dort aus radeln wir los zum WUK Theater Quartier, wo sich verschiedene Theaterschaffende und Künstler präsentieren, dann weiter zum Künstlerhaus 188, in dessen Club 188 die schillerBühne ein Zuhause gefunden hat und das Finale der tour de théatre ist die Goldene Rose mit Theater Apron. Unterwegs lauschen wir improvisierten Liedern aus dem Repertoire des Hörspiel auf Verlangen.
Moment. Improvisiert und Repertoire? Wie passt das zusammen: Seit mehreren Jahren veranstaltet Hörspiel auf Verlangen die sogenannte "ImproJukebox" am Kiosk. Dabei werden aus spontanen Ideen des Publikums direkt Lieder improvisiert. Auch in den monatlichen Sendungen auf Radio Corax hat Hörspiel auf Verlangen den Drang, Songs zu erfinden, die man mehr als einmal live hören möchte. Die Megahits aus diesem Fundus werden wir am 27. Mai hören können!
Und wer dann Lust bekommt, sein ganz eigenes Lied erfinden zu lassen: In diesem Jahr wird die ImproJukebox im Rahmen der fête de la musique am 21. Juni um 19 Uhr am Kiosk stattfinden.
Denn wir alle brauchen Lieder.

Für die "Bühne sucht Bretter, Fahrrad vorhanden"-Tour könnt ihr euch hier anmelden: kontakt@freiespielstättenhalle.deAlle Veranstaltungen des Tages sind kostenfrei.
Mehr Infos zum Tag der Freien Theater findet ihr hier:

http://freiespielstättenhalle.de/

sowie hier:
https://www.facebook.com/FreieSpielstaetteHalle/?ref=br_rs

www.hoerspiel-auf-verlangen.de

ReilEcke 1988 – Teil 2


Glasnost & Perestroika – eine Improtheatersoap von Hörspiel auf Verlangen

Teil 2: Veränderung oder Anpassung
Freitag, 18. Mai 2018, 20 Uhr - weitere Vorstellungen am 31. August und 26. Oktober





Was für ein erster Arbeitstag! Walter Koslowski, der Mann fürs Große beim Postzeitungsvertrieb im Bezirk Halle soll nun selber in den Kontakt mit der normalen Bevölkerung treten. Er ist sich sicher, das ist nur vorübergehend. Aber er steht unter Beobachtung, unter anderem vom ABV Wolfgang Ebeling. 
Und so kämpft er mit den Kleinigkeiten des Arbeitsalltags eines Kioskverkäufers, wie den richtigen Schlüssel finden, das Licht einschalten oder einen Überblick über das spärliche Sortiment zu bekommen.  Die hämischen Kommentare seiner ehemaligen Sekretärin Marianne Pfeiffer sind dabei sicherlich keine Hilfe. Zu sehr freut sie sich über den Absturz ihres ehemaligen Chefs.

Gut, dass der scheinbare Stammkunde Walter Vogel, ein merkwürdiger Kauz ihm hilfreich zur Seite steht und ihn in die kleinen Geheimnisse seiner kürzlich an Leberzirrhose  verstorbenen Vorgängerin Jutta einweit. 
Aber Walter bleibt misstrauisch gegen jeden und jede. Da bringen die Avantgarde-Gedichte der jungen Bibliothekarin Silvi kurze poetische Pausen in hektischen Arbeitsalltag. Und hoffentlich macht sein umtriebiger Sohn Eckart nicht wieder irgendwelchen Unfug.

Walter steht vor der Frage, soll er sich auf diesen Kiosk so wie er ist einlassen und resignieren oder verändert er ihn nach seinen Bedürfnissen.  
Ob und wie das passiert entsteht am Abend des 18. Mai 2018 ab 20 Uhr an hr.fleischers Kiosk am Reileck.

Die Veranstaltungsreihe ist gefördert durch die Stiftung Kulturwerk der VG Bild-Kunst, das Land Sachsen-Anhalt und die Stadt Halle (Saale).

KIOSKMUSIK 001

eine Musikreihe, initiiert und realisiert von Tim Rosenbaum 

am 5. Mai 2018 von 14.00 bis 18.00 Uhr 


 


Die erste Auflage der „Kioskmusik“ startet am 5. Mai um 14.00 Uhr. Die Veranstaltungsreihe, initiiert und realisiert von Tim Rosenbaum, findet jeweils parallel zu den aktuellen Ausstellungen am Kiosk statt. Die Veranstaltung am 5. Mai steht unter dem Motto „Musik von Kassette“. Dementsprechend spielen die Künstler*innen Letkidbe und Tim Rosenbaum an diesem Tag ihre Musik von alten und neuen MCs ab. Begleitet werden sie dabei von HOTS.


https://soundcloud.com/kann/kannmix-12-letkidbe
https://soundcloud.com/timrosenbaum
https://soundcloud.com/houseorchestra_ts